Suche starten
Alles Impro! – Improvisationstheater unterhält das BorgLinz
Linz - 17.11.2022
© Lea Neumayr, Lorena Lukic (7kl)
Mittwoch, der 09.11.2022, um 12:00 Uhr: Die Theatergruppe Wagner & Co – Alles Impro! sorgt für lautes Gelächter und viel Interaktion.
Im Festsaal versammelten sich um 12:00 Uhr insgesamt 12 Klassen, um sich gespannt das Improvisationstheater anzusehen. In den nächsten 1,5 Stunden sorgten David Wagner, der Pianist und Gründer der Gruppe, mit seinen zwei Co-Stars Helmut Schuster und Anita Wagner für außergewöhnlich gute und lebhafte Unterhaltung.  

Als Improvisationstheaterdarsteller wird einem mit Sicherheit einiges abverlangt. Es gibt weder ein Textbuch noch Regie – es ist absolut nichts, keine Szene, kein Stück, einstudiert. Kreativität, Spontaneität und Fantasie sind gefragt. Ein wesentlicher, sehr wichtiger Teil ist der Einbezug des Publikums. Somit wurde ebenfalls Kreativität von uns Schülerinnen und Schüler verlangt, die wir durch Rausrufen oder das eigenständigen Mitwirken auf der Bühne teilen konnten.  

Mit 12 unterschiedlichen Improvisationsstücken wurden wir, das Publikum, unterhalten. Um die unterschiedlichen Szenen differenzieren zu können und nicht den Überblick zu verlieren, wurde vor dem Stück, vom Publikum, von 5,4,3,2,1 runtergezählt und LOS: das Licht ging an, das Kabarett nahm seinen Lauf. Nach jedem zu Ende gehenden Szenenbild machte der Darsteller eine wischende Handbewegung und das Bühnenlicht ging aus.  

Die Unterschiede der improvisierten Theaterstücke waren enorm. Es wurde gereimt, gesungen, sich in andere Personen und Wesen, unterschiedlichen Emotionen und Situationen, die vom Publikum ausgewählt wurden, hineinversetzt. Es wurden Soloauftritte von Anita und Helmut vorgetragen, ebenso durften 7 Schülerinnen und Schüler aus der 6k und 7k aus Hagenberg, die zuvor bei Helmut Schuster an einem Impro-Workshop teilgenommen hatten, ihr erlerntes Können mit uns auf der Bühne teilen.  

Nach einem spannenden Interview haben wir etwas mehr über das Leben der Künstler und ihre Arbeit erfahren. Sowohl David und Anita Wagner als auch Helmut Schuster kamen nicht unerfahren zu diesem Beruf. Jeder Einzelne hat, so wie viele Einsteiger, eine künstlerisch-schauspielerisch- und musikalische Ausbildung hinter sich, die sie leidenschaftlich tätigen. Von dem Beruf als Improvisationskünstler allein lässt sich nur teilweise leben. Daher haben alle zusätzlich auch Nebenjobs, z.B. als Klavierlehrer, Schauspieler oder auch Sänger.

Sie müssen auf das Publikum eingehen und sie beobachten. Bei der Frage, welche Zielgruppen genau sie erreichen wollen, kam ein interessantes Alter: „alles zwischen 6 und 96“. Da es die ältere Generation es lieber langsamer angehen lässt, wohingegen wir, die jüngere Generation, ein schnelleres Tempo bevorzugen, passt sich das Team immer an.

Selbst das Publikum des Borg Linz mit 300 Schülerinnen und Schülern zeigte sich trotz eines Problems mit den Lautsprechern als großartig und sehr aktiv laut den Performern.

„Fehler brauchen wir!“  

Beim Improvisieren geht es mehr als „nur“ darum, ohne Vorbereitung äußerst gut zu sprechen. Offenheit zu zeigen, sich Mut anzutrainieren und gemeinsam in einem Team zu arbeiten, all diese Faktoren führen zu einem Erfolg. Denn im Leben läuft nicht alles nach Plan und Fehler gehören schlichtweg zum Alltag. Durch das Improvisieren entsteht etwas unglaublich Positives und Lebenswürdiges, denn egal was geschieht, es fällt einem immer etwas ein und dies selbst in den unangenehmsten Situationen. Bei einem Stoppen, einem Fehler oder einfach nicht mehr weiter Wissen ist dies ein Zeichen, dass die Kreativität erst wirklich eintritt und wirkt. Das ist etwas, woran wir uns wirklich festhalten sollen.

Lea Neumayr, Lorena Lukic (7kl)
microsoftteams-image (9).jpg microsoftteams-image (6).jpg microsoftteams-image (8).jpg microsoftteams-image (4).jpg microsoftteams-image (5).jpg microsoftteams-image (7).jpg
Lea Neumayr, Lorena Lukic (7kl)

Weitere Artikel:

Chronik-Index
2022-09-12
Endlich wieder ein Grillfest am Hagenborg
mehr...
Chronik-Index
2022-09-16
Willkommen im Science-Zweig
mehr...
Chronik-Index
2022-09-16
Zweigtag 2022/23 der 5kl: Gut informiert und motiviert...
mehr...
Chronik-Index
2022-09-21
10.500 Euro für Bildungsprojekt in Kenia
mehr...
Chronik-Index
2022-09-22
Kennenlerntage der 5kl
mehr...
Chronik-Index
2022-09-22
Kennenlerntage der 5p
mehr...
Chronik-Index
2022-09-22
Klimafreundliches und geldsparendes Kennenlernen der 5k
mehr...
Chronik-Index
2022-09-29
Gemeinsam erreichen wir mehr: Kennenlerntage der 5s
mehr...
Chronik-Index
2022-09-30
Ocean Eye - Escape Box: Als Team zum Ziel
mehr...
Chronik-Index
2022-10-03
Watching a movie at Cineplexx
mehr...
Chronik-Index
2022-10-07
Gemeinsam nachhaltig – BorgLinz goes to WeFair
mehr...
Chronik-Index
2022-10-12
Herbstzeit ist Lesezeit – die Bibliothek feiert die 1000. Ausleihe
mehr...
Chronik-Index
2022-10-18
Das BORG setzt die Segel zur Sportwoche
mehr...
Chronik-Index
2022-11-10
¡La 8k saluda a Álvaro!
mehr...
Chronik-Index
2022-11-13
Ein Tag Mathematik an der FH Wels
mehr...
Chronik-Index
2022-11-13
Teamworking-Day der 7mz in der Grand Garage
mehr...
Chronik-Index
2022-11-16
Musikalischer Besuch für den Pop-Zweig
mehr...
Chronik-Index
2022-11-17
Alles Impro! – Improvisationstheater unterhält das BorgLinz
mehr...
Chronik-Index
2022-11-17
Amsterdam – eine geglückte Notlösung
mehr...
Chronik-Index
2022-11-17
Geschichten über Georg - ein Nachruf
mehr...
Chronik-Index
2022-11-20
Borg Linz-Crosscountry-Läufer*innen dominieren Landesmeisterschaften
mehr...
Chronik-Index
2022-11-29
Tag der offenen Tür am HagenBORG
mehr...
Chronik-Index
2022-12-02
Borgball - Casino di Borg
mehr...
© Lea Neumayr, Lorena Lukic (7kl)
>Video Info
Video ausblenden